Tages-Radtouren durch das Münsterland

Wann:
Sa, 18. Juni 2022 - Sa, 2. Juli 2022
Wo:
Abfahrtszeiten werden noch bekanntgegeben
Kategorie:
Kulturverein

Beschreibung

Ursprünglich war für den Monat Juni die Vechtetal-Radtour vorgesehen. Die derzeitige Corona-Pandemie mit der noch nie festgestellten NRW-7-Tage -Inzidenz von über ca. 1300 mit steigender Tendenz erlaubt keine zuverlässige Organisation der fünftägigen Radtour mit Reservierungen der Hotels und sonstigen Dienstleistungen. Das, was heute vorbereitet und gedruckt wird, kann morgen schon Makulatur sein. Stattdessen sollen folgende Radtouren durchgeführt werden:

a.) Tages-Radtour zur Stiftung Niederdeutscher Gräftenhof einschließlich Besuch der Schäferei Reckfort, Nordwalde am 18.06.2022 (Samstag)
Aus der Homepage des Gräftenhofes:
Auf diesem über 400 Jahre alten, denkmalgeschützten Gräftenhof fühlt man sich zurückversetzt in eine andere Zeit. Die Stiftung Niederdeutscher Gräftenhof fördert den Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutz und die Verbreitung des Heimatgedankens. Die gesamte Hofanlage steht unter Denkmalschutz und gilt mit ihren Naturdenkmalen als schützenswerter Landschaftsbestandteil.
Bis zum Erwerb durch die Familie Reckfort befand sich der Hof seit mindestens 1604 im Eigentum der Familie Essing. Im Jahre 1972 entschloss sich der Landwirt Karl Essing, seinen alten Familienbesitz zu verkaufen. Er fand einen Käufer, der sich aber nur für das zum Hof gehörende Land interessierte. So konnte der damals 35-jährige Hochbauingenieur Friedrich-Wilhelm Reckfort den „Resthof“ erwerben.
Nachdem F.-W. Reckfort Ende 1972 mit seiner Familie nach Nordwalde gezogen war übertrug er sein Architekturbüro in Münster einem Nachfolger, widmete sich von da an der Instandsetzung und der Wiederherstellung des möglichst historisch getreuen Zustands des Hofes und baute den Schäfereibetrieb auf. 1976 machte F.-W. Reckfort die Gesellenprüfung als Landwirt und legte 1979 die Meisterprüfung als Schäfer ab.
Nach der Übernahme des Betriebes durch seinen Sohn Martin im Jahre 1987 vollendete F.-W. Reckfort ein früher begonnenes Studium und promovierte 1992 an der Universität Münster zum Doktor der Philosophie mit einer Hauptarbeit im Fachbereich Volkskunde zum Thema: „Über den ausgestorbenen Beruf des Wanderschäfers“
Im Jahre 2001 wurde durch die Familie Reckfort die gemeinnützige Stiftung Niederdeutscher Gräftenhof als selbstständige Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet und von der Bezirksregierung Münster genehmigt.
Der Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei in der Unterhaltung und der Erhaltung der Hofanlage mit den dazugehörenden Ländereien. Der Erhalt sowie die Neuschaffung von Biotopen und naturnahen Lebensräumen sind dabei genauso selbstverständlich wie die Belange des Denkmalschutzes. Die wissenschaftliche Aufarbeitung, sowie die Registrierung und Konservierung der Herdfeuergeräte-Sammlung ist ein weiteres Aufgabengebiet der Stiftung.
Die Stiftung Niederdeutscher Gräftenhof fördert den Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutz und die Verbreitung des Heimatgedankens.

b.) Radtour durch das östliche Münsterland am 25. Juni 2022 (Samstag)
Diese Radtour führt von Amelsbüren durch die Hohe Ward nördlich um Albersloh Richtung Sendenhorst. Die Teilnehmer werden im Weiteren in einem weiten südlichen Bogen nach Drensteinfurt fahren. Je nach Wunsch und Kraftreserven kann die Rückfahrt über Rinkerode oder über Ascheberg / Davensberg nach Amelsbüren erfolgen. Die Radtour ist etwa 60 bis 70 km lang. Ausreichende Pausen und Einkehrmöglichkeiten sind eingeplant.

c.) Radtour durch das westliche Münsterland am 02. Juli 2022 (Samstag)
Die weitere angebotene Radtour über ca. 60 km verläuft von Amelsbüren über Senden nach Appelhülsen und weiter ins Stevertal, wo wir uns in dem gleichnamigen Gasthaus für die Weiterfahrt mit einem Mittagessen stärken können. Der anschließende etwa vier Kilometer lange Fahrtabschnitt in Richtung Havixbeck weist eine Steigung auf, die jedoch mit einem Pedelec gut zu bewältigen ist. Die weitere Route führt durch ebenes Gelände über Roxel und Mecklenbeck zurück nach Amelsbüren. Auch im Verlauf dieser Radtour sind ausreichende Pausen und Einkehrmöglichkeiten vorgesehen.
Weitere Tagesradtouren können durchgeführt werden.

Organisation: Hermann Weber, Tel.: 02501-5751,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Anmeldeschluss 15.05.2022


Veranstaltungsort

Standort:
Abfahrtszeiten werden noch bekanntgegeben

Unsere Adresse

Kulturverein Amelsbüren e.V.
Lange Kuhle 18
48163 Münster

Unsere Kontaktdaten

Unsere Downloads